Verschlechtert das neue Dashboard die Videowiedergabe der Xbox 360?

19. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Gaming News

Vor nicht ganz zwei Wochen veröffentlichte Microsoft die neue “Metro” genannte Benutzeroberfläche der Xbox 360. Das Software-Update führte jedoch nicht nur zu einem neuen Dashboard Design, sondern einem Bericht zufolge auch zu einer verschlechterten Videowiedergabe.

Laut Eurogamer.net liefert der Videoplayer der Xbox 360 mit der neuen Software ausgewaschene Farben und verschlechterte Schwarzwerte. Außerdem sollen Bildfehler wie Kompressionsartefakte oder Macroblocking deutlich sichtbarer sein, wie der Vergleich eines Videos auf einer Xbox mit dem alten “NXE”- und einer Konsole mit dem neuen “Metro”-Dashboard ergab. Darüber hinaus wurden mit Hilfe von Photoshop einige Screenshots verglichen. Wobei die Tester zu dem Ergebnis kamen, dass die neue Software mit einem eingeschränkten RGB-Farbraum arbeitet.

Bereits in der Beta-Phase hatten sich Tester über die schlechtere Videoqualität beschwert. Wobei die entsprechenden Meldungen von Microsoft begleitet mit einem Dankeschön für das Feedback aus den Foren gelöscht wurden. Die Reaktion deutet zwar daraufhin, dass man sich bei Microsoft des Problems bewusst ist, ob bereits an einem Fix gearbeitet wird, ist jedoch unbekannt.

Tags:

Keine Kommentare möglich.