HD DVD Review: Matrix Revolutions, The (US-Import)

18. Juni 2008 | Von | Kategorie: HD DVD Reviews, Reviews

Regie: Larry Wachowski und Andy Wachowski
Drechbuch: Larry Wachowski und Andy Wachowski
Darsteller: Keanu Reeves, Carrie-Anne Moss, Laurence Fishburne, Hugo Weaving, Monica Bellucci, Jada Pinkett Smith, Anthony Zerbe, Mary Alice, Harold Perrineau
Kinostart: 2003

Bild: 1080p, 16:9, 2,4:1, VC-1 encodiert
Ton: Englisch in Dolby TrueHD 5.1, Englisch und Französisch in Dolby Digital Plus, Spanisch in Dolby Digital 2.0
Untertitel: Englisch, Französisch und Spanisch

Laufzeit: 129 Min.

Anzahl der Discs: Die HD DVD ist Teil des The Ultimate Matrix Collection Box-Sets, welches außerdem die HD DVDs The Matrix, The Matrix Reloaded sowie das DVD-Set The Matrix Experience – 2-Disc Databank enthält.

Bei der Disk handelt es sich um eine Combo-Disc. Die HD DVD-Seite (Seite A) umfasst den Hauptfilm und einige Special Features, während die DVD-Seite (Seite B) weitere Special Features enthält.




Film:

Der dritte Teil der Trilogie beginnt unmittelbar dort wo The Matrix Reloaded endete. Die Maschinen sind nur noch wenige Stunden von der letzten Stadt der Menschen – Zion – entfernt und Neo (Keanu Reeves) befindet sich in den Händen des Merowingers (Lambert Wilson), einem bösartigem Programm, welches sein Exil in der “Matrix” gefunden hat. Nachdem Morpheus (Lawrence Fishburne) und Trinity (Carrie-Ann Moss) mit der Hilfe von Seraph (Collin Chou), dem Bodyguard-Programm des Orakels (Mary Alice), Neo aus den Händen des Merowingers befreit haben, trennen sich die Wege unserer Helden auch schon wieder.

Während sich Neo und Trinity in die Stadt der Maschinen begeben, um dort den Krieg zwischen Menschen und Maschinen zu beenden, kehren Morpheus und die restlichen Crew-Mitglieder nach Zion zurück. Selbstverständlich treffen die Protagonisten auf dem Weg zu ihrem jeweiligen Ziel auf mehr als nur ein Hindernis, sei es ein Schwarm Kampfmaschinen oder ein fleischgewordener Agent Smith.

Währenddessen tobt in Zion die möglicher Weise letzte Schlacht der Menschheit gegen die unbesiegbare Übermacht der Maschinen.

Der Film spielt zum aller größten Teil außerhalb der “Matrix” und es scheint so, als ob mit der “realen” Welt, mit all ihren Konventionen auch der Film sehr konventionell und gewöhnlich geworden wäre. Die spektakulären Stunt-Szenen in denen die Gesetze der Physik dank der “Matrix” keine Geltung mehr haben, sucht man hier, bis auf eine Ausnahme im ersten Viertel des Films, die verdächtig an eine Szene in Teil 1 der Trilogie erinnert, leider vergeblich.

Das Highlight für Freunde des Action-/Sci-fi-/Kriegsfilm-Genres ist sicherlich die Abwehrschlacht der Menschen von Zion. Der spektakulär konzeptionierte Endkampf zwischen Neo und Agent Smith (Hugo Weaving) zeigt, was damals (2003) mit CGI machbar war (wahrscheinlich weniger als sich die Macher des Films damals erhofft hatten). Besonders interessant für Fans der “Matrix”, dürfte auch der Blick auf die Stadt der Maschinen, sein, den uns die Wachowski-Brüder gewähren.

Leider bleibt der dritte Teil in Bezug auf die Charaktere sehr oberflächlich. Diese entwickeln sich in den ca. 2 Stunden von Revolutions kein Stück weiter. Was vielleicht darin begründet sein könnte, dass der Film nur einen Zeitraum von 9 Stunden abdeckt, aber das wäre im besten Fall nur eine schlechte Ausrede, hier hätte man mehr erwarten können. Dabei sind die Schauspieler genauso gut, wie in den anderen Teilen der Trilogie, mal besser mal weniger.

Eine philosophische oder intellektuelle Ebene findet man beinahe gar nicht mehr. Der Rest ist nur noch ein Aufguss, des bereits gesagten.

Im Grunde wird man den Eindruck nicht los, dass den Wachoswki-Brüdern im dritten Teil etwas die Ideen ausgegangen sind und es nur noch darum ging die Handlungsfäden zu einem Ende zu bringen. Wobei das Ende des Film eigentlich kein Ende, sondern eher ein Neubeginn ist. The Matrix Revolutions ist an sich ein solider Sci-fi-/Action-Film, dass sich aber gerade der Abschluss der Trilogie als schwächster Teil der Serie herausstellt, ist etwas enttäuschend. Aber was solls, es ist ja nicht die einzige Film-Reihe, welcher man derartiges nachsagt.

Urteil:
sehenswert (für alle die, die ersten zwei Teile gesehen haben) kann man sich ansehen (für alle die ersten zwei Teile nicht gesehen haben)



Bild:

Schärfe und Plastizität des Bildes sind durchweg ausgezeichnet. Die Texturen sind dabei so gut herausgearbeitet, dass auch kleinste Details erkennbar werden. Zum Thema Bildfehler kann ich nur sagen, dass ich keine erkennen konnte. Die Farben im Film wurden entsprechend den ersten Teilen absichtlich nachträglich manipuliert. So haben Szenen in der “Matrix” eine grünliche Färbung, während die “reale” Welt in blauen Tönen gehalten ist. Insgesamt ist die Bildqualität auf dem selben sehr hohen Niveau wie The Matrix Reloaded. Insofern gehört meiner Meinung nach auch The Matrix Revolutions in Sachen Bildqualität zu den derzeitig besten HD-Titeln.

Urteil: 8 von 8 Punkten (Referenz)




Ton:

Auch bei der Tonwertung kann der dritte Teil der Trilogie, dass Niveau seiner Vorgänger halten. Der tonale Höhepunkt des Films ist mit Sicherheit, die Schlacht um das Dock von Zion. Aber auch der Rest des Films glänzt mit hervorragenden Sound-Effekten. Trotz der vielen Action bleiben auch die Dialoge im Film stets sehr gut verständlich. Die Filmmusik ist nicht mehr so stark elektronisch angehaucht, wie in den ersten Teilen, hier ist durchaus ein Stilwechsel zu verzeichnen. Die stärkere Konzentration auf das klassische Filmorchester wirkt deutlich theatralischer, als die Musik in den ersten beiden Filmen.

Auch bei The Matrix Revolutions ist ein Audio-Track im Lossless-Codec Dolby True HD vorhanden.

Urteil: 8 von 8 Punkten




Extras:

Seite A:

+ Schriftliche Einführung durch die Wachowski Brüder
+ 2 Kommentare:
- Philosophen: Dr. Cornel West und Ken Wilber
- Kritiker: Todd McCarthy, John Powers und David Thomson
+ BEHIND THE MATRIX Documentary Gallery: 7 Featurettes
+ Theatrical Trailers and TV Spots

Seite B:

+ BEHIND THE MATRIX Documentary Gallery: 2 Featurettes Including the 3-D Evolution Stills Gallery
+ THE MATRIX REVOLUTIONS REVISITED with:
- CREW Documentary Gallery: 4 Featurettes
- HEL Documentary Gallery: 6 Featurettes
- SUPER BURLY BRAWL Documentary Gallery: 5 Featurettes
- NEW BLUE WORLD Documentary Gallery: 5 Featurettes
- SIEGE Documentary Gallery: 5 Featurettes
- AFTERMATH Documentary Gallery: 4 Featurettes

Teil des Box-Sets The Ultimate Matrix Collection,
weitere Discs im Set:
The Matrix
The Matrix Reloaded
The Matrix Experience – 2-Disc Databank (DVD-Set)

Tags:

Keine Kommentare möglich.